+49 7623 747 99 00 praxis@chirofamily.de

ISG Blockade

Chiropraxis CHIROfamily

Wie macht sich eine ISG Blockade bemerkbar?

Häufig wird der ISG-Schmerz als einseitiger Rückenschmerz beschrieben. Meist ist der Schmerzursprung über dem Gesäß, er kann aber auch am seitlichen Becken und/oder in der Leistengegend beginnen und bis in die Oberschenkelrückseite oder zum Knie ausstrahlen. Häufig klagen auch (Hobby-Sportlerinnen/Sportler) über Beschwerden.

 Etwa 70 Prozent der deutschen Bevölkerung kennen die Schmerzen zwischen Kreuzbein und Beckenschaufeln unterhalb der Lendenwirbelsäule. Meist werden sie ausgelöst durch wiederholtes schweres Heben oder einen Tritt ins Leere auf einer unebenen Laufstrecke.

 Wo ist das Iliosakralgelenk (ISG)?

 Das Iliosakralgelenk (auch ISG oder SIG, Sakroiliakal-Gelenk oder Kreuzbein-Darmbein-Gelenk) befindet sich im unteren Teil des Rückens, am unteren Ende der Lendenwirbelsäule. Die Gelenkpartner hiervon sind die Beckenschaufeln (Os ilium) und das Kreuzbein (Sakrum oder Os sacrum), der keilförmige Knochen oberhalb des Steißbeins. Dort, wo das Kreuzbein an die Beckenschaufeln angrenzt, befinden sich das rechte und das linke Iliosakralgelenk. Es stellt also über das Kreuzbein die Verbindung von Wirbelsäule und Becken her.

 Welche Bewegungen macht das ISG?

Das Iliosakralgelenk wird durch Bänder und (Rumpf-)Muskeln stabilisiert, kann nicht willkürlich bewegt werden und ist ein sehr straffes Gelenk. Im Gegensatz zu den meisten Gelenken im menschlichen Körper lässt es nur sehr wenig bis gar keine Bewegung zu. Die möglichen kleinen Bewegungen, etwa beim Kippen des Beckens, nennt man Nutation und Gegennutation. Die Nutation bewirkt eine Vergrößerung des Beckenrings (der aus beiden Hüftschaufeln und dem Kreuzbein gebildet wird).

Im Volksmund spricht man bei ISG-Schmerzen häufig von einer ISG-Blockade oder einer ISG-Blockierung und bei länger andauernden Symptomen von einem ISG-Syndrom. Korrekterweise handelt es sich dabei aber eigentlich um eine Dysfunktion, also eine mechanische Störung des Gelenks, oder einen Schmerzzustand. Dies entsteht also, wenn das ohnehin straffe Gelenk in seiner Beweglichkeit eingeschränkt ist oder wenn die Stellung der Gelenkflächen zueinander von der Norm abweicht.

Willst Du wissen, wie ich Dir helfen Kann?

Tennisellenbogen

Tennisellenbogen in Lörrach oder Basel behandeln lassen? Wie äußert sich ein Tennisellenbogen? Vom...

mehr lesen

CMD Behandlung

CMD Behandlung Mit Craniomandibulärer Dysfunktion (CMD) wird eine Funktionsstörung des Kausystems,...

mehr lesen

Chiropraktiker in Grenzach-Whylen und Umgebung

Ich würde mich freuen, Dich bald bei mir in der Praxis begrüßen zu dürfen.
Mitgliedschaften
Chiropraktik Basel
Chiropraktiker Rheinfelden

Heilversprechen und Heilmittelwerbegesetz

Wir weisen aus rechtlichen Gründen ganz besonders darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen der Praxis CHIROfamily der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird.